Betreuungsassistent/-in für Demenzkranke

Betreuungskraft nach §§ 53c, 43b SGB XI

Weil das Pflegepersonal in Altenheimen oft nicht genügend Zeit hat, sich mit den Bewohnerinnen und Bewohnern zu beschäftigen, wurde 2008 der Beruf des /der Betreuungskraft eingeführt. Seine / ihre Arbeit besteht nicht so sehr aus der Pflege der Bewohner und Patienten, sondern vielmehr aus der Beschäftigung mit ihnen.

Zielsetzung und -gruppe

Zielsetzung der Weiterbildung ist das Erlangen von Kenntnissen zur Unterstützung und Aktivierung von Heimbewohnern/-innen oder Bewohnern/-innen in Hausgemeinschaften und Wohngruppen gemäß §§ 53c, 43b SGB XI.

Zielgruppe  können sein...

  • Personen mit Erfahrungen in der Arbeit mit Demenzkranken (ehrenamtlich oder „ungelernt“ Tätige)
  • Personen ohne Erfahrung in diesem Bereich, die gern hier tätig werden wollen
  • Pflegefachkräfte, die ihre Kompetenz erweitern wollen

Lehrgangsinhalte und Stundenumfang

Sie erlernen, wie Sie die betroffenen Menschen in angemessener Form unterstützen und aktivieren. Sie beschäftigen sich mit krankheitsgerechter Kommunikation und Wertschätzung der betroffenen Menschen, fördern Verständnis und Toleranz.

Sie erlernen einige Grundkompetenzen, wo die reine Betreuung an die Pflege grenzt.

Modul 1 a: Kommunikation und Interaktion, Basiskurs, 30 Stunden

Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion mit demenzkranken, psychisch Erkrankten und behinderten Menschen

Modul 1 b: Betreuungsarbeit in Pflegeheimen, Basiskurs, 70 Stunden

  • Krankheitslehre - Demenz - Psychische Erkrankungen - Geistige Behinderung - Diabetes - Sonstige Alterserkrankungen
  • Pflege und Pflegedokumentation
  • Hilfen bei der Nahrungsaufnahme
  • Umgang mit Inkontinenz
  • Schmerzen und Wunden
  • Hygiene
  • Erste Hilfe, Notfallsituationen

Modul 2: Betreuungspraktikum, 80 Stunden

Modul 3: Betreuungsarbeit in Pflegeheimen Aufbaukurs, 60 Stunden

  • Rechtskunde
  • Vertiefung der Kenntnisse über die Interaktion mit betreuungsbedürftigen Menschen
  • Hauswirtschaft, Ernährungslehre
  • Freizeitgestaltung für Demenzkranke
  • Bewegungsübungen
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit an der Pflege Beteiligten und Angehörigen

Lehrgangsdauer und -orte

Starttermin und Dauer des Lehrgangs entnehmen Sie bitte dem Flyer zum gewünschten Lehrgang. (Termine/Flyer: Bitte oben auf den blauen Button klicken.) Der Lehrgang findet in Blöcken statt. Der Unterricht findet vormittags statt. Der Lehrgang umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden.

Orte:

  • DAA-Altenpflegeschule, Prinzenstraße 12, 33602 Bielefeld
  • DAA-Altenpflegeschule, Auf der Freiheit 1 - 3, 32052 Herford

Lehrgangsgebühren

832,00 € (Ratenzahlung ist möglich)

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Vorliegen der Voraussetzungen für diese Qualifizierungsmaßnahme 50 Prozent Förderung des Landes NRW (Bildungsscheck NRW / Prämiengutschein NRW) in Anspruch nehmen können. Der Lehrgang ist nach AZAV zertifiziert und ist deshalb auch über die Agentur für Arbeit / das Jobcenter bis zu 100 Prozent förderbar.

www.bildungsscheck.nrw.de
www.bildungspraemie.info